Audi coupe

Im März 2008 war nun endlich der Zeitpunk gekommen an dem ich auch mal wieder ein Auto “mein eigen” nennen durfte. Ich hatte zwar schon länger nach einem Auto Ausschau gehalten, aber irgendwie war immer der Wurm drinnen. Als erstes interessierte ich mich wieder für einen Audi 90 Typ 89. Jedoch diesmal in der 2,3E 20V quattro Variante. Jedoch wissen so einige von Euch das diese Version schon immer recht rah war. Und heute ein einigermaßen Exemplar zu bekommen............Den ersten 20V den ich entdeckte stand bei einem Händler etwa 500km entfernt im Kundenauftrag zu verkaufen. Die erstem Bilder die ich bekam waren ......naja, aber ein 20V und mit Vollausstattung. Ich wollte  zu dem Wagen noch ein paar Infos, aber der Verkäufer war ne echte Pfeife und rückte nicht so recht raus was jetzt mit dem Auto sei. Als ich dann nochmal nacjhackte stellte sich raus das der 20V schon seit ein paar Tagen verkauft ist......SUPER SERVICE!!!!

Etwas geknickt suchte ich den nächsten 20V, diesmal war es ein schwarzer 20V im fast originalzustand, jedoch ohne nennenswerte Ausstattung. Ich telefonierte mit dem Verkäufer und der sagte das er den 20V am liebsten im Doppelpack abgeben würde und es schon einen Interressenten für beide 20V´s gäbe. Aber er wollte mich anrufen wenn der andere den schwarzen 20V nicht wollte. Aber auch das wurde nichts.

So und das wars dann auch schon mit relativ guten 20V´s Ich rief noch bei einem “jungen” Hüpfer an, aber der hatte das Auto auch nur runtergelutscht und wollte ich wegen den hohen Steuern verkaufen.

Dann dachte ich mir, warum eigentlich wieder die Limo? Das coupe war doch auch klasse. Also schwenkte ich meine Suche nach einem coupe um. Ich fand ein recht interessantes Exemplar in schwarz mit Vollausstattung. Aber der Preis, der Preis, einfach zu teuer und mit 9 Vorbesitzern nicht wirklich vertrauenserregend.

Coupe Nr. 2 stand bei uns in der Nähe und versprach laut Besitzer und ersten Bildern einen gepflegten Zustand. Also schaute ich mir das coupe an. Ohje ohje...........der Vater des Verkäufers fuhr das Auto aus der Garage und einen blaue Wolken nach dem Start verriet nichts gutes, Außerdem klapperte das ganze Auto schon im Stand und war rundum leicht lediert, hier und da was kaputt, da half auch der KM Stand von 140.000Km nichts. Es war einfach ein “Heizer-Auto”.

Coupe Nr. 3 stand in der Nähe von Marburg, also gut 130km entfernt. Nach dem ersten Telefonat war ich schon recht angetan, das Auto war auf den Bildern in einem recht guten Zustand und machte einen gepflegt Eindruck. Ich machte kurzerhand einen Termin. An dem Tag fing es an zu schneien, sodaß mir die ein oder andere Macke verborgen blieb. Aber er war bis kurz zuvor Scheckheft gepflegt und innen bis auf die abgerutschte Sitzwange sehr gepflegt. Jedoch zeigte die Außenhaut einige “Kampfspuren” der Vorvorbesitzers. Es war ein Architekt der wohl recht gerne ins Glas schaute und es dann mit dem Einparken nicht mehr so genau nahm. So finden sich hier und da ein paar Dellen wieder. Zu dem Wagen gab es noch fast neue Winterreifen und 17” Azev Alufelgen für den Sommer. Aber das genialste an dem Wagen sind die verbauten DE-Scheinwerfer mit Xenon!!!!!

So, aber seht selbst was ich mir da an Land gezogen habe.

IMG_1425

 

IMG_1426

 

IMG_1427

 

IMG_1428

IMG_1429

 

IMG_1430

 

IMG_1431

 

IMG_1432

IMG_1571

 

IMG_1572

 

IMG_1573

 

IMG_1574

IMG_1575

 

IMG_1576

 

IMG_1577

 

IMG_1578

IMG_1579

 

IMG_1580

[Capri - Sonne] [Der Capri 2.8 injection] [Die Capri Story] [Fahrzeuggalerie] [VW Jetta I] [Audi 80 1,8] [Audi 80 2,0 16V] [Audi A6 Avant 2,7T] [Audi coupe] [Bilder] [Links] [Kontakt]